Fernseher zum Zocken: Welcher Fernseher eignet sich zum Spielen auf der Xbox 360?

Spielekonsolen haben dem klassischen PC was das Zocken angeht längst den Rang abgelaufen.
Sie stellen eine preiswerte Alternative zum oftmals viel teureren Gaming PC dar und bieten den Vorteil, dass mit einem einmaligen Kauf einer aktuellen Spielekonsole die Garantie besteht, die aktuellen Spiele der kommenden Jahre problemlos spielen zu können. Dies ist beim PC nicht der Fall. Hier muss oftmals teuer und aufwendig nachgerüstet werden, um mit den stetig ansteigenden Grafikanforderungen Schritt halten zu können.

Welcher Fernseher zum Zocken?

Natürlich wird zum Zocken auf der Xbox 360 ein Fernseher benötigt. Doch in der Fülle der angebotenen Fernseher, fällt es nicht leicht, den Richtigen auszuwählen. Ein Fernseher ist nunmal primär zum Ansehen des TV Programms und zum Genuss von DVDs und Blu-Rays gedacht. Dennoch kann mit einigen Tricks aus den technischen Details des Fernsehers die Eignung zum Gaming festgestellt werden, ohne diesen vorher an die Xbox anzuschließen und auszuprobieren. Die Xbox unterstützt theoretisch die Full HD Auflösung von 1920×1080 Pixeln.
Ob dieser Wert auch tatsächlich erreicht werden kann, hängt nicht nur von der Konsole, sondern maßgeblich vom Spiel ab. Die meisten Spiele für die Xbox 360 bieten keine Full HD Auflösung, sondern maximal 720 Pixel.
Wer also einen reinen Fernseher für Xbox 360 Spiele sucht, kann getrost zu einem Fernseher mit HD Auflösung greifen. Damit lässt sich noch einmal ordentlich Geld einsparen. Wer jedoch auch Blu-Rays abspielen und in voller Qualität genießen möchte, spart hier an der falschen Stelle.
Doch als reines Mittel zum Zweck, in diesem Fall dem Zocken, reichen auch 720 Pixel.
Beim Zocken kommt es auf ganz andere Qualitäten des Ausgabegerätes an. Der perfekte Fernseher zum Zocken muss eine extrem schnelle Reaktionsgeschwindigkeit aufweisen, des Weiteren sollte die ausgegebene Hertzzahl möglichst hoch liegen, da diese mit den FPS (Frames per Second, also Bildern pro Sekunde) skaliert. Die auf der Verpackung des Fernsehers angegebene Hertzzahl spiegelt die maximal möglichen Bilder pro Sekunde wider. Ein Fernseher mit 200 Hertz kann also 200 Bilder pro Sekunde wiedergeben. Ein 400 Hertz Fernseher folglich 400 Bilder und so weiter.
Somit ist die Hertzzahl für ein flüssiges Spielerlebnis ohne Lags (Ruckler während des Spielens) maßgeblich. Dennoch sei hier angemerkt, dass mehr nicht immer besser sein muss. Das menschliche Auge ist nur bis zu einer Anzahl von 30 FPS in der Lage, einen wirklichen Unterschied wahrzunehmen. Wenn die FPS unter 30 fallen, wird sich der Spieler über die Lags ärgern. Ab 30 FPS hingegen wirkt das Spielerlebnis flüssig. Von nun an ist für das ungeschulte Auge kein wirklicher Qualitätsunterschied mehr sichtbar. Somit kann der Kunde hier noch einmal kräftig einsparen. Ein weiterer Gesichtspunkt: Die Frames per Second müssen gleichmäßig verteilt sein, es nützen einem keine 50 Bilder pro Sekunde, die zwar eine äußerst flüssige Wiedergabe gewährleisten, wenn die Framerate zwischenzeitlich auf unter 30 absackt. Das würde zu einem nur zeitweise flüssig laufenden Spiel führen. Als Faustregel lässt sich festhalten, es kommt weniger auf die Hertzzahl an, diese ist eher ein oft wirkungsvolles Instrument zur besseren Vermarktung. Auch ein 100 Hertz Fernseher kann zur flüssigen Wiedergabe von Spielen vollkommen ausreichend sein.

Worauf sollte geachtet werden wenn der Fernseher für Xbox 360 gekauft wird?

Zunächst einmal spielt hier die Kompatibilität für die Xbox 360 eine maßgebliche Rolle. Hier kann der Fernseher für Xbox 360 noch so gut sein, ohne die passenden Anschlüsse ist er zum Zocken nicht zu gebrauchen. Deshalb sollen die hier aufgeführten Anschlüsse die Kaufentscheidung erleichtern. Die Xbox 360 verfügt über drei USB-2.0-Anschlüsse (zwei vorne, einen hinten, erweiterbar über USB-Hub), fünf bei der Xbox 360 S (zwei zusätzliche hinten), eine Ethernetschnittstelle, einen AV-Ausgang und den wichtigen HDMI-Ausgang (seit dem dritten Quartal 2007 in allen Varianten außer „Core“ verbaut.)
Mit Hilfe dieses Datenblattes kann der Fernseher vorab auf seine Kompatibilität geprüft werden, damit der Fernseher zum Zocken auch garantiert kein Fehlkauf wird.
Abschließend sollen noch einige Fernsehermodelle vorgestellt werden, die sich bestens zum Zocken eignen. Ein günstiges Gerät ist der LG Flatron W2442PA, der schon für unter 200 Euro zu haben  ist, ein wohl unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis bietet und somit für alle preisbewussten Gamer eine gute Wahl ist.
Der Panasonic TX-L42ETW50 ist ein erstklassiges Mittelklassegerät im Preis Bereich um 400 Euro.
Wer jedoch den absoluten Oberklasse Fernseher kaufen möchte, der sich auch ohne Weiteres für Full HD Filme und HD TV nutzen lässt, sollte zum Sony KDL-55HX955 greifen, einem absoluten Top-Gerät, welches auch die Wiedergabe von 3D Inhalten ermöglicht. Doch ein Top Produkt hat natürlich auch seinen Preis, in diesem Fall beträgt er ca. 1500 Euro.
Für welchen Fernseher der Spieler sich letzten Endes entscheidet, ist eine Geschmacksfrage und hängt auch vom Budget ab. Lediglich auf die wichtige Kompatibilität bezüglich der Anschlüsse sollte der Käufer achten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*