Mit QLED versucht der TV Hersteller Samsung gegen OLED anzutreten. OLED TV haben wir bereits ausgiebig in diesem Artikel besprochen. QLED und OLED liefern sich jedenfalls ein Kopf an Kopf Rennen in Sachen Farb- und Kontrastwiedergabe. Beide Bildschirmtechniken kommen zudem in 4K beziehungsweise UHD auf den Markt, glänzen also auch durch eine sehr hohe Auflösung, die viermal höher ist als Full HD. In diesem Artikel möchten wir näher auf die Funktionsweise von QLED eingehen. Ist die Technik wirklich so neu? Welche Vorteile und Nachteile besitzen QLED Fernseher. Und wo liegen die Unterschiede zwischen QLED und OLED? Nachdem wir die QLED Technik vorgestellt haben, werden wir abwägen, ob und für wen es sich lohnt, in einen QLED TV zu investieren.

Wie funktioniert ein QLED TV?

Ein QLED Bildschirm basiert auf dem gleichen Prinzip wie ein LCD Fernseher mit LED Beleuchtung. Der Unterschied ist, dass die Flüssigkristallschicht des LCD TVs durch eine Schicht von sogenannten Quantum Dots, zu Deutsch Quantenpunkten, ersetzt wird. Diese Quantenpunkte sind winzige Moleküle, die je nach Größe verschieden farbig und. Sie geben die Farben in einer besonders naturgetreuen Brillanz wieder. Die Schicht aus Quantenpunkten wird durch ein blaues LED Panel von hinten beleuchtet. Ähnlich wie übliche LED LCD Bildschirme. Allerdings sind die Quantenpunkte weitaus fähiger zur Darstellung satter Farben und tiefem Schwarz. Auch die Kontrastwerte sind enorm. Außerdem wird das gesamte Farbspektrum wesentlich heller dargestellt. Letztlich ist ein QLED TV noch nicht ganz das, was es einmal werden soll, nämlich ein Äquivalent zum OLED Fernseher, das komplett auf eine Hintergrundbeleuchtung verzichten kann und gleichzeitig den Nachteilen der OLED Technik aus dem Weg geht.

QLED vs. OLED

Ganz klar positioniert der TV Hersteller Samsung seine QLED Technik als Alternative zu der OLED Technik anderer Hersteller. In diesem Kontext möchten wir anhand eines Vergleichs zu OLED die Vor- und Nachteile von QLED erörtern.

  • QLED eignet sich aufgrund der hohen Helligkeitswerte auch für das Fernsehschauen am Tag oder in hellen Räumen.
  • Dadurch, dass eine Hintergrundbeleuchtung durch die selbstleuchtende Schicht organischer Dioden bei OLED TVs unnötig geworden ist, sind OLED Fernseher erheblich dünner produzierbar.
  • QLED wird eine höhere Lebensdauer nachgesagt. Das ist verständlich, denn die organischen Bestandteils eines OLED Bildschirm sind anfällig für Sauerstoff, Feuchtigkeit und UV-Strahlung.
  • Die Herstellung von OLED TV Geräten ist sehr aufwendig. Auf lange Sicht könnte der Hersteller Samsung mit seiner aktuellen QLED Technik mit Hintergrundbeleuchtung hier vor allem preislich beim Kunden punkten.
  • Es gibt aktuell bedingt durch die aufwendige Produktion sehr wenige Fernseher für 65 Zoll Bilddiagonale. Die meisten TV Geräte darüber sind enorm teuer, während Samsung wesentlich billigere QLED Fernseher über 65 Zoll anbietet.

Gemeinsamkeiten von QLED und OLED

Auch wenn Samsung mit einer angeblich besseren Farb- und Kontrastwiedergabe wirbt, letztlich steht ein OLED Fernseher der QLED Technik in diesem Punkt in nichts nach. Ebenfalls gibt es beide TV Geräte mit den gleichen Ausstattungen. Smart TV ist bei den aktuellen Geräten fast schon ein Standard geworden. Außerdem gibt es QLED TVs sowie OLED Fernseher mit der beliebten 4K Auflösung. Preislich bewegen sich die Geräte in gleichen Sphären und sind beide noch in jedem Fall teurer als LED LCD TV Geräte. Beide TV Techniken gibt es auch in Cuved TV Ausführungen. Ob sich Curved TV allerdings wirklich lohnt, erfahren Sie in unserem Artikel „Curved TV – was ist das eigentlich?“

Fazit – Sind QLED Fernseher den OLED Geräten ein bisschen voraus?

Ob QLED oder OLED: beide TV Technologien glänzen einerseits durch ihre großartigen Bilder, aber leiden andererseits durch ihr relativ junges Alter an diversen Kinderkrankheiten. Bei OLED ist das vor allem die Lebensdauer und Bildschirmgröße, bei QLED der Preis und der Einsatz der Hintergrundbeleuchtung. Wer nicht so sehr sein Hauptaugenmerk beim Kauf eines QLED Fernsehers auf extra dünnes Design legt, sich eine Bildschirmgröße jenseits der 65 Zoll Bildschirmdiagonale wünscht und auch in helleren Räumen gerne fernsieht oder die smarten Möglichkeiten des Fernsehers nutzen möchte, kann getrost in einen QLED Fernseher investieren. Welche Bildschirmdiagonale bei welcher Bildschirmtechnik Sie am besten für Ihre Räume auswählen, erfahren Sie übrigens in unseren Ratgeber „Fernseher Bildschirmgröße“.