Wohin mit dem alten Fernseher? Den Fernseher verkaufen oder richtig entsorgen

Alte Fernseher, insbesondere Röhrengeräte, verbrauchen viel mehr Strom als neuere Modelle wie LCD-, LED- oder OLED-Fernsehgeräte. Aber auch in der Bildqualität übertreffen die neuen Geräte den alten Röhrenfernseher. Deswegen ist die Anschaffung eines neuen Fernsehgerätes in zweifacher Hinsicht rentabel: Er verbraucht weniger Strom, bietet ein besseres Bild als das alte Gerät und erlaubt somit das optimale Fernseherlebnis. Die Frage ist nur: Wohin mit dem alten Fernseher? Um diesen loszuwerden, gibt es mehrere Möglichkeiten.

Den alten Fernseher verkaufen

Zum einen kann jeder seinen alten Fernseher verkaufen, indem er ihn im Internet auf einer Auktionsplattform wie Ebay anbietet. Wer seinen Fernseher bei Ebay anbietet, der hat keine Verkaufsgarantie, außerdem ist der Aufwand für die Erstellung des Angebotes relativ hoch. Ein Fernseh-Ankaufsdienst, wie beispielsweise Flip4new, bietet im Vergleich mit Ebay und anderen Auktionsplattformen eine unkomplizierte Verkaufsabwicklung.
Hier muss der Besitzer des alten Gerätes einfach die Mängel angeben, dann gibt es in der Regel einpaar Euro für den Fernseher. Allerdings gilt es hier, die Kosten für den Versand zum Anbieter zu beachten.
Ein Ort, an dem alte Fernsehgeräte sehr oft einen Abnehmer finden, ist der örtliche Flohmarkt. Dort hat der Verkäufer die besten Chancen, seinen alten Fernseher für einpaar Euro zu verkaufen, wenn er potenziellen Kunden die Möglichkeit bieten kann, diesen auszuprobieren. Denn wer kauft schon ein altes Fernsehgerät, wenn er nicht weiß, ob es funktioniert, auch wenn es für wenig Geld zu haben ist.
Doch diese Möglichkeit umzusetzen ist auf einem Flohmarkt, wo oft nicht einmal eine Stromquelle sicher gewährleistet werden kann, schwierig.
Besser ist es deswegen, eine Anzeige in der Zeitung oder im Internet mit der Bedingung „nur an Selbstabholer abzugeben“ aufzugeben. Diese Möglichkeit bietet zwei Vorteile: Der Transport fällt weg und außerdem kann der Kunde das Gerät an Ort und Stelle ausprobieren. In vielen Städten gibt es An- und Verkaufsstellen für alte Elektrogeräte, die einen alten Fernseher in Zahlung nehmen. Auch dies ist eine Möglichkeit, sein altes Gerät loszuwerden.

Den Fernseher entsorgen

Für Röhrenfernseher, Flachbildschirme, Toaster, Kühlschränke, Handys und andere Elektrogeräte ist eine gesonderte Entsorgung nötig. Dafür bieten Städte Sammelstellen an, bei denen der Elektroschrott meist kostenlos abgegeben werden darf. In kleineren Ortschaften ist es oft möglich, seinen alten Fernseher und anderen Elektroschrott abholen zu lassen, wofür in der Regel eine Gebühr fällig ist. Wer sein Fernsehgerät entsorgen möchte, darf es keinesfalls in den Hausmüll geben, da es Stoffe enthält, die der Umwelt schaden.

Wohin mit dem alten Fernseher? Spenden für mehr Gemeinwohl

In Deutschland gibt es immer mehr Menschen, die sehr wenig Geld zur Verfügung haben. Diesen Menschen fehlt in der Regel das Geld für einen neuen Fernseher. Wer also seinen alten Fernseher loshaben und dem Gemeinwohl einen Dienst erweisen möchte, der kann ihn als Spende einem gemeinnützigen Verein überlassen. Der wird ihn an eine Person weitergeben, die sich kein neues Gerät leisten kann.

Fernseher entsorgen beim Schrotthändler oder alten Menschen helfen

Außerdem freuen sich Schrotthändler über ein altes Fernsehgerät. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, einfach selbst aktiv zu sein. Zum Beispiel gibt es viele Seniorenheime, deren Heimleiter froh wären, wenn sie mehr Fernseher für ihre Bewohner zur Verfügung hätten. Viele Heimbewohner können sich keinen neuen Fernseher leisten, da die Kosten für das Heim und die Betreuung schon sehr hoch sind. Einfach ein Seniorenheim anrufen und nachfragen, ob ein alter Fernseher gebraucht wird. Weniger als der Versuch, jemandem eine Freude zu machen, kann dabei nicht herauskommen, denn das Telefonieren selbst verursacht in Zeiten von Flatrates keine Extrakosten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*